2019 - Sameland

Die drei Wochen unterwegs waren etwas ganz Besonderes!

Die erste Woche war mit Tagestouren von einer gemieteten Hütte in Kakslauttanen gefüllt:

  • Besuch des Gipfels Kiilopää
  • Touren durch weg- und baumloses Fjäll und abwechslungsreiche Wald-Landschaften
  • Abfahrt durch unberührten Schnee durch eine kilometerlange "Schlucht"
  • Komfortpausen an selbst eingerichteten Biwakplätzen im Schnee
  • Test der Zelte und Kocher
  • Sauna in der Hütte mit Abkühlen im Schnee
  • leckere Abendessen, die wechselweise zubereitet wurden
  • mehrmals frisches Brot durch eine besonders engagierte Frühaufsteherin.

 

Danach ging es dann zu Fuß 200 km nach Norden, unterwegs war es auch nicht langweilig:

  • schönes Polarlicht
  • supernette Norwegerinnen die uns das gaben, was uns gut tat, sei es Kakao, Leihski oder ungläubiges Erstaunen
  • freundliche Norweger, die Tips für Abkürzungen und Anderes teilten
  • liebe Schlittenhunde als Nachbarn
  • eine beeindruckende Rentierherde und Rentierhirten bei der Arbeit
  • jeden Tag mehrere Wetterwechsel und verschiedene Landschaften
  • brüllende Benzinkocher und sachensuchende Mitreisende
  • Partisanenatmosphäre
  • eine Grenzkontrolle mit Erinnerungen an weniger entspannte Zeiten.

Ich bedanke mich bei allen, die dabei waren und zu einem positiven Gemeinschafts-Gefühl beigetragen haben!

Hier geht es zu den Fotos->